Erdogan weist Barzanis Äußerungen über Kurdenstaat im Irak zurück

2. Februar 2005, 15:30
20 Postings

Türkischer Premier: Ankara verfolgt Entwicklungen im Norden des Landes mit Sorge

Ankara - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat Bestrebungen kurdischer Politiker, im Nordirak einen kurdischen Staat zu etablieren, erneut eine Absage erteilt. Ankara verfolge einige Entwicklungen im Norden des Irak mit Sorge, sagte der Regierungschef am Dienstag in Ankara. Er reagierte damit auf Äußerungen des kurdischen Politikers Massud Barzani. Der Vorsitzende der Kurdischen Demokratischen Partei (KDP) hatte am Wochenende gesagt, dass die Kurden "eines Tages" einen unabhängigen Staat im Nordirak gründen werden.

Barzanis Partei ist eine der beiden großen kurdischen Parteien im Nordirak. Ankara befürchtet, dass die Gründung eines unabhängigen Kurdenstaates im Nachbarland die kurdische Minderheit in der Türkei dazu veranlassen könnte, größere Autonomie oder ebenfalls die Unabhängigkeit zu fordern. (APA/dpa)

Share if you care.