Stadttheater St. Pölten: Zahl der Besucher wieder gestiegen

9. Februar 2005, 19:00
3 Postings
St. Pölten - Der Kontrollamtsbericht über die Spielsaison 2003/2004 stellt dem Theater der Landeshauptstadt St. Pölten ein gutes Zeugnis aus. Der rund ein Jahrzehnt anhaltende Abwärtstrend ist gestoppt worden, die Zahl der Besucher respektabel gestiegen. Für das Management-Duo Reinhard Hauser und Martin Sadler ist 2005 die letzte Spielsaison als "Stadttheater" - nach der Übernahme durch das Land wird die Bühne das Schauspielhaus Niederösterreichs.

Laut Rechnungsabschluss 2003/04 haben 41.768 zahlende Besucher 205 Vorstellungen erlebt. Das sind 11.688 oder 39 Prozent mehr als im Jahr zuvor gewesen. Bestbesuchte Vorstellungen waren die Operetten "Der Vogelhändler" (4.273) und "Die Fledermaus" (4.083 Zuschauer). Auch die Jugend hat das Theater St. Pölten wieder als Treffpunkt "entdeckt". So wurden etwa beim Kindermusical "Pippi Langstrumpf" 14.332 Besucher gezählt. 59 Schülervorstellungen wurden gegeben, 23 mehr als in der Saison zuvor.

Bürgermeister Matthias Stadler (S): "Wir haben ein gut geführtes Haus im Höhenflug übergeben. Mit Schauspielhaus, Bühne im Hof und Festspielhaus ist St. Pölten eine der wenigen 50.000 Einwohner-Städte Europas mit gleich drei Bühnen". (APA)

Share if you care.