Kampfansage an Langhaarige

10. Februar 2005, 17:03
64 Postings

Regierung spricht von "unhygienischen, antisozialistischen Dummköpfen" - Kim Jong Il trug selbst viele Jahre eine "wilde Frisur"

Seoul - Die kommunistische Regierung Nordkoreas hat den langhaarigen Männern den Kampf angesagt. Sie werden aufgefordert, ihr Haar in "sozialistischer Manier" zu tragen. Ansonsten gelten sie als "blinde Anhänger der Bourgeoisie" und "unhygienische, antisozialistische Dummköpfe". Machthaber Kim Jong Il, der selbst lange Jahre eine "wilde Frisur" trug, setzte kürzlich mit einem neuen Kurzhaarschnitt ein Zeichen.

Unterstützt wird die Aktion von Nordkoreas führendem Fernsehsender, der Langhaarsünder mit Namen und Adresse nennt und damit öffentlich bloß stellt. Die Aktion "Lasst uns unser Haar gemäß dem sozialistischen Lebensstil zurechtmachen" startete bereits im Oktober vergangenen Jahres und fordert, dass Haare nicht länger als fünf Zentimeter getragen werden sollen. Älteren Männern wird jedoch ein Zugeständnis gemacht: Um mögliche Glatzen zu kaschieren, dürfen sie die Haare bis zu sieben Zentimeter lang wachsen lassen.

Als Grund für das Kurzhaarschnitt-Plädoyer wird angeführt, dass lange Haare die Gehirnaktivität behinderten, indem sie den Nerven im Kopf Sauerstoff entzögen. Warum es Frauen dann allerdings immer noch erlaubt ist, ihre Haare lang zu tragen, bleibt unklar.

Hintergrund der Aktion ist die wachsende Besorgnis der Regierung, dass ausländische Einflüsse und Informationen in zunehmenden Maße in das Land kommen und dass sie die Kontrolle über die Bevölkerung verliert.

Auch in Südkorea waren in den 70er Jahren zum Höhepunkt der Herrschaft des Machthabers Park Chung Hee lange Haare bei Männern verboten. Langhaarige Studenten wurden festgenommen und zu Polizeistationen gebracht, wo ihnen zwangsweise die Haare geschnitten wurden. Erst nach dem Verfassen eines Briefs des Bedauerns wurden sie freigelassen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kim Jong-Il mit "Revoluzzerfrisur" im Jahr 1997. Aktuelle Bilder mit der neuen Frisur gibt es noch nicht.

Share if you care.