Drei Jahre Haft für ehemaligen Wiener "Gürtel-König"

3. Februar 2005, 10:54
posten

Wegen zweifacher Vergewaltigung

Nach über eineinhalb Jahren Verhandlungsdauer ist am Dienstag im Straflandesgericht der Prozess gegen einen ehemaligen Wiener "Gürtel-König" zu Ende gegangen. Der 43-Jährige - früher Chef von Nachtlokale in der Rotlicht-Meile am und in der Nähe des Gürtels - wurde wegen Vergewaltigung in zwei Fällen zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt.

Der Mann schüttelte zwar bis zuletzt über die Anklage den Kopf nahm nach Rücksprache mit seinem Anwalt Peter Philipp aber die Strafe an. Das Urteil ist somit rechtskräftig.

Dass er eine Prostituierte in der "L' Amour Bar" vergewaltigt haben soll, empfand der Mann als geradezu lachhaften Vorwurf: Der Betreiber habe ihn auf eine seiner Damen "eingeladen", er habe sich halt "bedient". Sie habe sich nicht gewehrt.

Ein paar Monate später soll sich der Mann dann an einer anderen Prostituierten gegen ihren Willen in in seinem Auto vergangen haben. (APA)

Share if you care.