Gehrer zu 12-jähriger Schulpflicht zurückhaltend

14. Februar 2005, 10:53
posten

Ministerin will Gesamtschule nicht beantragen

Bildungsministerin Elisabeth Gehrer (V) wollte sich am Dienstag vor dem Ministerrat zum Vorschlag von PISA-Chef Günter Haider nach einer 12-jährigen Schulpflicht nicht festlegen. Dinge wie 12-jährige Schulpflicht oder Abschaffung des polytechnischen Lehrgangs müssen man langfristig diskutieren. Sie glaube nicht, dass für den Bildungsbereich "hü oder hott" notwendig sei, erklärte die Ministerin. Schule brauche kontinuierliche Entwicklung. Die Gesamtschule wird Gehrer nicht beantragen.

Was die Zwei-Drittel-Mehrheit bei Schulgesetzen betrifft, meinte die ÖVP-Politikerin, diese sei nicht überall notwendig. Bei Schulorganisationsgesetzen und Schulunterrichtsgesetzen brauche nicht jedes Detail eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Grundsätzlich brauche es schon eine verfassungsmäßige Verankerung von Bildung. (APA)

Share if you care.