Kate Moss und Elton John ließen Dior schillern

6. Februar 2005, 21:11
posten

Spektakel am Ende der Kollektionsschauen

Zum Schluss schlug die Stunde der Stars: Supermodel Kate Moss, Modezar Karl Lagerfeld und Popsänger Sir Elton John saßen am Montagabend vereint in der ersten Reihe beim Defilee von Dior in Paris. Mit dem Spektakel endeten die sonst eher ruhig verlaufenen Kollektionsschauen der Männer für Herbst/Winter 2005/06. Einmal mehr wurde die Sonderstellung von Dior-Designer Hedi Slimane in der französischen Herrenmode deutlich.

Nicht nur die Gästeliste, auch das Ambiente beeindruckte. Gerüsttürme mit Arbeitsplattformen ragten hinter dem Publikum in die Höhe. Am Ende der Schau kletterten Typen in schwarzer Lederkluft hoch, gurteten sich fest und erzeugten heftige Trommelwirbel auf bereit stehenden Schlagzeugen .

Rockig war auch die Mode. Die in superschmale, metallisch- schillernde Hosen, schwarze knappe Lederblousons oder Umhänge aus geflochtenem Leder gewandeten Models schienen die wilderen Tage der Rolling Stones zu beschwören. Offene strähnige Haare, eine krumme Haltung und ein trotziger Blick unterstrichen den Eindruck rebellischer Burschen.

Dass der selbst eher scheu wirkende Slimane das Einmaleins der Schneiderkunst so perfekt beherrscht wie wenige, zeigte sich in tadellosen Smokings mit riesigen Schleifen, fließenden Capes und schmalen grauen Blazermänteln. Kate Moss trug einen ähnlichen Mantel, jedoch in creme. Elton John wirkte mit seinem schwarzen Anzug und dunkelblauer Sonnenbrille dagegen eher unauffällig. Sein einziges modisches Wagnis, ein überlanges weißes Hemd, sah im Sitzen wie eine sorgfältig über die Knie gebreitete Serviette aus. (APA/dpa)

Share if you care.