Ein Inder in der Königsklasse

7. Februar 2005, 16:18
9 Postings

Narain Karthikeyan setzt sich als erste Inder in ein F1-Renncockpit - Vertrag bei Jordan für die gesamte Saison 2005

Neu Delhi - Narain Karthikeyan kommt als erster Inder überraschend zu einem Engagement in der Formel 1. Der 28-jährige Sohn eines früheren nationalen Rallye-Meisters erhielt vom Team Jordan Grand Prix einen Vertrag für die Saison 2005, nachdem er in den vergangenen drei Jahren Testpilot bei Jaguar, Jordan und Minardi gewesen war. "Narain hat ein Angebot als Nummer-eins-Fahrer bei Jordan bekommen und er hat es akzeptiert", erklärte Karthikeyan-Manager Sanjay Sharma. Jordan hat seine Fahrer für die Anfang März beginnende WM bisher nicht offiziell benannt.

Karthikeyan, der als "Mitgift" einen schönen Betrag seiner indischen Sponsoren mitbringt, hatte es nach der Übernahme des Jordan-Rennstalls durch Midland leichter, einen Job zu finden. Denn unter Midland-Sportdirektor Trevor Carlin war Karthikeyan schon in einem Team in der britischen Formel-3-Meisterschaft gefahren.

Nach dem jüngsten Engagement sind in der Formel 1 nur noch je ein Platz bei Jordan und Minardi frei. Auf letzteren macht sich auch der Kärntner Patrick Friesacher Hoffnungen.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Narain Karthikeyan gibt als erster Inder ordentlich Gas.

Share if you care.