Ausverkauftes Trachtenfest

4. Februar 2005, 11:13
posten

Jägerball in der Hofburg - Umweltminister Pröll trug grün: "Innerlich und äußerlich"

Rund 3.500 Gäste folgten am Montagabend der diesjährigen Einladung des Grünen Kreuzes zum 84. Jägerball in die Wiener Hofburg. Ein erster "Schusswechsel" fand bereits vor der Hofburg statt, denn dort wurden die Tracht- beziehungsweise Jagd-Liebhaber von zwei Demonstrationen, bestehend aus rund 20 wetterfesten Tierliebhabern und etwa zehn Jagdbefürwortern, begrüßt.

Trotz der Tsunami-Katastrophe gab es nach Angaben der Veranstalter kaum Absagen. Das österreichische Kabinett war vertreten durch Vizekanzler Hubert Gorbach (F), Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat (V), gewandet in Ötztaler Tracht, die diesem gesellschaftlichen Ereignis bereits zum 13. Mal beiwohnte, sowie Landwirtschaftsminister Josef Pröll (V). Auf die Frage, welche Tracht er denn trage, antwortete er: "Grün, äußerlich und innerlich."

Gesichtet wurde außerdem die deutsche Schauspielerin Anja Kruse - natürlich im Dirndl - sowie Ski-Legende Franz Klammer in Kärntnertracht, der in der Nacht noch die hehre Absicht äußerte, Dienstag früh pünktlich um 10.00 Uhr wieder Bad Kleinkirchheims Pisten unsicher zu machen. Auch die Sektion Wirtschaft war am Tanzparkett stark vertreten - allen voran der steirisch-gewandete ÖBB-Chef Martin Huber, Erste-Bank Chef Andreas Treichl sowie Post-Chef Anton Wais.

Die Patronanz für den diesjährigen Jägerball, der ganz im Zeichen des 100-jährigen Bestehens des Vereins "Grünes Kreuz" stand, hatten die vier EU-Nachbarländer Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien inne. Traditionell tummelten sich zur Eröffnungszeremonie Debütanten der Tanzschule Elmayer auf dem Parkett der Hofburg. (APA)

Share if you care.