Rekordkälte dünnt Ozonschicht aus

8. Februar 2005, 00:25
13 Postings

EU-Forschungskommissar will nordpolaren Schwund in den nächsten Monaten genau beobachten lassen

Brüssel - Die schützende Ozonschicht über dem Nordpol wird durch die derzeitige Rekordkälte dünner. Dies könnte negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit in Ländern Nord- und sogar Mitteleuropas haben, warnte die Europäische Union am Montag. "Große Ozonrückgänge werden erwartet, wenn die Kälte anhält", sagte der EU-Forschungskommissar Janez Potocnik. Wegen der möglichen Gefahr werden die Ozonwerte in den nächsten Monaten genau beobachtet.

Die Ozonschicht hält ultraviolette Strahlung ab, die für Menschen und Tiere schädlich sein können. Verringerter Schutz durch die Ozonschicht könnte Expertenangaben zufolge das Hautkrebsrisiko erhöhen.(APA/AP)

Share if you care.