Der Trend zur "Nanny" macht auch vor dem ORF nicht halt

23. Februar 2005, 13:48
6 Postings

Regelmäßige "Nanny"-Serie im Rahmen von "help tv" - Draxler: "Seriöse Hilfe" statt "Unterhaltung auf Kosten verhaltensauffälliger Kinder"

Erziehungstipps für verzweifelte Eltern sorgen bei deutschen Privatsendern derzeit für gute Quoten, auch ATVplus schickt demnächst die "Supernannys" in Österreichs Kinderzimmer. Auch im ORF schlägt sich dieser Trend nieder: Nach einem Testlauf in der Dezember-Ausgabe von "help-tv" wird in der Beratungssendung künftig eine Serie mit der Wiener Erziehungsberaterin und Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger eingerichtet. Dies teilte der ORF am Montag mit. Am Mittwoch (2. Februar) hilft die "help tv"-"Nanny" einer Familie mit fünf Kindern.

"Erziehungsschwerpunkt"

Die ORF-Information biete mit dem "Erziehungsschwerpunkt" in "help tv" betroffenen Familien und ihren Kindern "seriöse Hilfe" an, betonte ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler. "Die 'help tv'-'Nanny' versteht sich als Serviceeinrichtung für unsere Zuseher und nicht als Unterhaltung auf Kosten verhaltensauffälliger Kinder und ihrer verzweifelten Eltern." Leibovici-Mühlberger sei eine renommierte Expertin, werde live auf Sendung unterschiedliche Erziehungsprobleme analysieren und Hilfe Suchenden rasch und unbürokratisch pädagogisch fundierte Ratschläge geben.

Brennendes Problem

Nach der Dezember-Sendung habe sich anhand der Zuseher-Reaktionen herausgestellt, "dass das Thema Erziehung für viele Menschen ein brennendes Problem darstellt", so "help-tv"-Lady Barbara Stöckl. Gezeigt wird, wie Leibovici-Mühlberger Familien besucht, um den Problemen auf den Grund zu kommen, dann können die Zuschauer live in der Sendung Fragen Erziehungsfragen stellen. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger besucht schon seit einigen Jahren Familien zu Hause, um feststellen zu können, was in der Erziehung der Kinder falsch läuft und um in Alltagssituationen entsprechende Hilfe zu leisten, so der ORF. ORF 2 zeigt "help tv" am Mittwoch um 20.15 Uhr live aus Graz. (APA)

Share if you care.