Auslands-Oscar-Anwärter räumt in Heimat 14 Goyas ab

4. Februar 2005, 12:10
2 Postings

"Mar adentro" setzt sich mit Thema Sterbehilfe auseinander - Mit "Gegen die Wand" gewinnt wieder deutscher Beitrag in Kategorie europäischer Film

Madrid - Der deutsche Film "Gegen die Wand" des Regisseurs Fatih Akin hat den renommierten spanischen Kino-Preis Goya in der Kategorie bester europäischer Film gewonnen. Damit geht der am frühen Montag von der spanischen Filmakademie verliehene Goya in dieser Kategorie nach "Goodbye, Lenin!" im vergangenen Jahr wiederum an einen deutschen Film. "Gegen die Wand" war 2004 auf der Berlinale mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet worden.

Allein 14 Goya-Auszeichnungen räumte in Madrid der Film "Mar adentro" von Alejandro Amenabar ab, der sich mit dem in Spanien kontrovers diskutierten Thema Sterbehilfe auseinandersetzt. Der spanische Star-Regisseur Pedro Almodovar ging bei der diesjährigen Goya-Verleihung mit seinem Film "Mala Educacion" indes leer aus. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hauptdarsteller Javier Bardem posiert mit seinem "Goya" für den Besten Darsteller

Share if you care.