Eines der stärksten Reisewochenenden steht bevor

5. Februar 2005, 09:49
4 Postings

Ferienbeginn am Wochenende in Niederösterreich, Wien, Bayern, Holland und Belgien - abrupter Wintereinbruch wird Staus noch verschärfen

Wien - Umfangreiche Staus blühen den Autofahrern am kommenden Wochenende. Denn gleichzeitig mit den Semesterferien in Niederösterreich und Wien beginnen am 5. Februar die Winterferien auch in Bayern, Sachsen, Thüringen, in den mittleren und südlichen Landesteilen der Niederlande und in Belgien.

"Der abrupte Wintereinbruch wird das Semesterferienchaos noch kräftig verschärfen", warnte Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst. Die winterlichen Straßenverhältnisse in Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Oberösterreich und Teilen der Steiermark bleiben in den nächsten Tagen weiter erhalten, selbst wenn sich das Wetter wieder etwas stabilisiert.

Dreiviertelmillionen Autos unterwegs

Thomas Woitsch: "Wir rechnen mit einer Dreiviertelmillion Pkw, die zu Ferienbeginn unterwegs sein werden. Tief verschneite und zum Teil gesperrte Straßen in engen Tälern machen ein Ausweichen auf alternative Routen schwierig bis unmöglich."

Freitagnachmittagsstaus an Stadtausfahrten

Nach den obligaten Freitagnachmittagsstaus in und um Wien wird die Verkehrssituation am Samstagvormittag in Westösterreich einen Höhepunkt erreichen. Ab den Morgenstunden werden die Transitrouten und Zufahrtstrecken zu den Skigebieten von zahlreichen Urlaubern angesteuert. Dazu kommt die Gefahr von Lawinen.

Staustrecke Inntalautobahn

Die Staustrecke schlechthin wird voraussichtlich die A12, Inntalautobahn sein. Neuralgische Punkte sind erfahrungsgemäß die Ausfahrten Kufstein/Süd, Achensee/Zillertal und Ötzal.

Bei Kufstein erwartet der ARBÖ einen Stau auf rund 80 Kilometer bis zum Autobahndreieck Inntal auf der A93, Verbindung Kufstein-Rosenheim. Im weiteren Verlauf wird es erhebliche Staus auf den Weg zu den Skigebieten rund um Kitzbühel geben. Besonders betroffen sind die B173, Eiberg Bundesstraße, zwischen der Autobahnausfahrt und Söll sowie die B178, Loferer Bundesstraße, zwischen Wörgl und St. Johann. Ins Zillertal könnte der Verkehr auf der B169, Zillertal Bundesstraße, taleinwärts auf der gesamten Länge von rund 40 Kilometern zwischen der A12 und Zell/Ziller stocken.

Problem Fernpaß Bundesstraße

Ebenfalls Probleme wird es in Tirol auf der B179, Fernpaß Bundesstraße in Richtung Inntal geben. Sehr zäher Verkehr im gesamten Verlauf von rund 50 Kilometern ist bereits ab den frühen Morgenstunden zu erwarten. Blockabfertigung und kilometerlange Staus vor den Tunnelportalen des Grenztunnels Vils/Füssen und des Leermosertunnels ab dem Vormittag sind sehr wahrscheinlich.

Blockabfertigung Inntalautobahn

Ebenfalls mit Blockabfertigung müssen die Autofahrer auf der A12, Inntalautobahn, in Richtung Arlberg vor dem Perjenn- und dem Quadratschertunnel rechnen.

Staus vor Pfändertunnel erwartet

Auch auf der anderen Seite des Arlbergs werden die Transitstrecken nach Erfahrung des ARBÖ ab Samstag früh überlastet sein. Vor dem Pfändertunnel bei Bregenz und dem Ambergtunnel bei Feldkirch auf der A14, Rheintalautobahn wird es ebenso wie auf der S16, Arlbergschnellstraße, zwischen Dalaas und Bludenz zu kilometerlangen Staus und stundenlangen Verzögerungen in beiden Richtungen kommen.

Nadelöhr in Salzburg

Das Nadelöhr in Salzburg wird der Baustellenbereich auf der A10, Tauernautobahn, vor dem Ofenauer- und dem Hieflertunnel zwischen Pass Lueg und Golling werden. Der Stau könnte laut ARBÖ bis in den Raum Salzburg oder Bad Reichenhall zurückreichen. Auf der Ausweichstrecke, der B159, Salzachtal Bundesstraße, werde die Situation ähnlich sein. In der Gegenrichtung werden kilometerlange Blechkolonnen in den Nachmittagstunden erwartet.

Staupunkt A10

Als weiterer Staupunkt auf der A10 ist das Nordportal des Tauerntunnels und des Katschbergtunnels sehr wahrscheinlich. Auf der Ausweichstrecke - der B99, Katschberg Bundesstraße - sollten Autofahrer mit Schritttempo zwischen Obertauern und Rennweg, rechnen.

Ein ähnliches Bild wird sich den Reisenden auch auf der B311, Pinzgauer Bundesstraße, zwischen Bischofshofen und Lend sowie zwischen Saalbach und Zell/See, und auf der B167, Gasteiner Bundesstraße, vor der ÖBB-Verladestelle Böckstein bieten. (APA)

  • Artikelbild
    grafik: öamtc
Share if you care.