Minister: US-Truppen könnten bis Mitte 2006 Irak verlassen

1. Februar 2005, 15:06
2 Postings

"Wir sind dann im Stande, uns auf uns selbst zu verlassen"

London - Die US-geführten Truppen könnten den Irak nach Einschätzung des Innenministers des Landes bis Mitte 2006 verlassen. "Ich denke, wir werden die multinationalen ausländischen Truppen in diesem Land innerhalb von eineinhalb Jahren nicht mehr brauchen", sagte der irakische Innenminister Fala al-Nakib am Sonntagabend dem britischen Sender Channel 4. "Ich denke, wir sind dann im Stande, uns auf uns selbst zu verlassen."

US-Präsident George W. Bush hatte kürzlich erklärt, die US-Truppen müssten so lange im Irak stationiert bleiben, bis die Regierung des Landes Fuß gefasst habe. Die Zahl der Todesopfer unter den US-Truppen erhöht allerdings den Druck auf ihn, die Soldaten nach Hause zu holen.

Al-Nakib äußerte sich überzeugt, dass der Aufbau irakischer Sicherheitskräfte nur eineinhalb Jahre brauchen wird. "Wir bauen unsere eigenen Kräfte auf, und ich denke, wir brauchen 18 Monate dafür - das ist meine Schätzung. Ich denke, dass wir dann eine Truppe in vernünftiger Größe, ausgebildet, gut trainiert, gut ausgestattet haben werden, um unser Land zu schützen." Deswegen sei er sich ziemlich sicher, "dass wir nicht mehr als eineinhalb Jahre brauchen". (Reuters)

Share if you care.