"Nachhaltige" oft hinter Konventionellen

25. Februar 2005, 20:54
posten

Mehrertrag zum MSCI zeigt sich kaum

Ethisch-ökokologische und nachhaltige Fonds würden der Performance des MSCI Weltaktienindex größtenteils hinterher hinken, so Christian Schreckeis, Fondsanalyst bei e-fundresearch.

Zwecks Vergleichbarkeit hat er auf Basis der Fondsdatenbank www. nachhaltiges-investment.org die Produkte miteinander verglichen. Reine Ethikfonds und Umwelttechnologiefonds sind mangels Vergleichbarkeit nicht enthalten.

Tendenziell, so Schreckeis, seien auch die Kosten der untersuchten Fonds höher als bei konventionellen Fondsprodukten. Nicht enthalten sind nachhaltige Anleihenfonds, die einerseits mehr Sicherheit, andererseits auch einen klareren Blick auf die enthaltenen Anlagen erlauben.

Nachfragen unerlässlich

Denn: Auch wenn Schlagworte oder Zusatznamen locken - wer sichergehen möchte, dass nur enthalten ist, was dem Gewissen auch entspricht, sollte bei den einzelnen Positionen nachfragen.

Dass die Nachfrage nach sozial verantwortlichen Investments (SRI) aber vor allem auch bei institutionellen Anlegern wächst, bestätigt Pensionkassen-Manager Wolfgang Pinner: Die Intensität, mit der sich Konzerne derzeit um Nachhaltigkeitsberichte bemühen, spreche gegen eine kurzfristige Modeerscheinung mit Grün-Touch.

Einige Marktteilnehmer, etwa Sarasin, widmen sich dem Thema auch verstärkt. Allerdings warnt Pinner auch davor, schon einen "Megatrend" im Publikum zu sehen. (kbau, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31.01.2005)

Share if you care.