Russischer Verbandschef trat wegen Todesangst zurück

6. Februar 2005, 12:40
posten

Wjatscheslaw Koloskow hatte nach 25 Jahren an der Spitze seinen Rücktritt verkündet

Moskau - Der zurückgetretene Präsident des russischen Fußball-Verbandes, Wjatscheslaw Koloskow, hat am Samstag zu den Gründen seiner Entscheidung Stellung genommen. "Ich war einfach in Panik. Man beginnt um sein Leben zu fürchten, weil es draußen Menschen gibt, die glauben, dass sie einen physisch eliminieren müssen", begründete der 64-Jährige seinen Schluss-Strich nach 25 Jahren an der Verbandsspitze.

Bereits 1998 hatte der Vorsitzende Bodyguards anheuern müssen, nachdem es zuvor handfeste Drohungen gegeben hatte. In letzte Zeit hatte sich zudem der politische Druck auf Koloskow erheblich verstärkt. (APA/Reuters)

Share if you care.