Deutsche Telekom verfügt über mehr als 74 Prozent der T-Online-Aktien

7. Februar 2005, 12:06
posten

Barangebot der Deutschen Telekom stößt auf geringe Resonanz

Das Barangebot der Deutschen Telekom für die T-Online-Aktionäre stößt wenige Tage vor Ablauf der Annahmefrist weiter auf eine äußerst geringe Resonanz. Bis zum Freitagnachmittag sei die Kaufofferte für rund 1,2 Millionen T-Online-Aktien angenommen worden, teilte die Deutsche Telekom am Samstag in einer Finanzanzeige mit. Dies entspreche einem Anteil von rund 0,1 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte von T-Online. Damit verfüge die Telekom jetzt über rund 74,03 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte von T-Online.

Reintegration

Die Hauptversammlung von T-Online muss mit 75 Prozent der geplanten Reintegration in den Telekom-Konzern zustimmen. Die Telekom hatte den T-Online-Aktionären für die Wiedereingliederung der Internet-Tochter ein freiwilliges Barangebot von 8,99 Euro je Aktie gemacht. Die Umtauschfrist läuft am kommenden Freitag aus. Die restlichen T-Online-Aktien werden im Rahmen der geplanten Verschmelzung in Telekom-Papiere getauscht.

Umtauschverhältnis

Die Unternehmen nannten zuletzt ein voraussichtliches Umtauschverhältnis von 0,45 bis 0,55 Telekom-Aktien für ein T-Online-Papier. Die Telekom hatte angekündigt, das Barangebot nicht erhöhen.

Die T-Online-Aktie schloss am Freitag mit 9,01 Euro, das Telekom-Papier mit 16,33 Euro.(APA/Reuters)

Share if you care.