Tischtennis: SV Schwechat schlägt Ochsenhausen

4. Februar 2005, 10:58
posten

Österreichs Meister gewinnt damit auch zweites Match in Champions League - Zwei Punkte durch Ryu Seung Min

Wolkersdorf - Der österreichische Meister SVS Niederösterreich hat am Freitag auch das zweite Spiel der Tischtennis-Champions League gewonnen. Gegen den deutschen Meister TTF Ochsenhausen gab es in Wolkersdorf einen 3:1-Erfolg. Die topgesetzten Niederösterreicher, die den ersten Titelgewinn in der "Königsklasse" erreichen wollen, setzten sich vor 1.500 Tischtennisfans in der Schlosspark-Halle nach harten Kampf und spektakulären Spielen verdient durch.

Die Gastgeber profitierten dabei wohl auch vom verletzungsbedingten Ausfall des Top-Spielers der Deutschen, Chuan Chih-Yuan, der sich im Training am Spieltag eine Rückenverletzung zugezogen hatte. Zum Matchwinner für SVS avancierte der südkoreanische Olympiasieger Ryu Seung Min, der bei seiner Champions-League-Heimpremiere seine beiden Spiele gegen den Rumänen Adrian Crisan und den Russen Fedor Kuzmin jeweils 3:1 gewann. Weltmeister Werner Schlager unterlag Kuzmin, der vor zwei Wochen die Slowenien-Open gewonnen hatte, überraschend mit 2:3. Sein Landsmann, der Doppel-Europameister Chen Weixing, entschied die Partie gegen den Rumänen Constantin Cioti klar mit 3:0 für sich.

Die letzte Begegnung des Tages zwischen Ryu und Kuzmin entwickelte sich zu einem hochklassigen Schlagabtausch mit spektakulären Ballwechseln. Nachdem der SVS-Legionär den ersten Satz verloren hatte, begeisterte er das Wolkersdorfer Publikum im zweiten und dritten Durchgang mit fantastischen Bällen. Der vierte Satz stellte den Höhepunkt des gesamten Abends dar und brachte schließlich die Entscheidung zu Gunsten des Südkoreaners und der Niederösterreicher, die nun nach zwei Siegen aus zwei Spielen als Favoriten auf den Gruppensieg gelten. Die nächste Partie bestreitet der SVS am 13. Februar in Grenzau.(APA)

Ergebnisse der Tischtennis-Champions League der Herren - Gruppe A:

SVS Niederösterreich - TTF Ochsenhausen 3:1

  • Ryu Seung Min - Adrian Crisan 3:1 (8,15,-5,7)
  • Werner Schlager - Fedor Kuzmin 2:3 (-2,4,-8,5,-9)
  • Chen Weixing - Constantin Cioti 3:0 (5,9,2)
  • Ryu Seung Min - Fedor Kuzmin 3:1 (-7,2,5,8)

    TTC Zugbrücke Grenzau - STK Zagreb 2:3

    Tabelle:

    1. SVS Niederösterreich    2   6:2      4
    2. Ochsenhausen            2   4:4      2
    3. STK Zagreb              2   4:5      2
    4. TTC Zugbrücke Grenzau   2   3:6      0
    

    SVS bestreitet das nächste Match am 13.2. in Grenzau

    Gruppe B:

    Tabelle:

     1. Royal Charleroi         2   6:2      4
     2. Borussia Düsseldorf     2   4:3      2
     3. TTV Gönnern             2   3:3      2
     4. LKS Odra Röben Gloska   2   1:6      0
    
    Share if you care.