ÖIAG verkauft ihre Aktien an Siemens

7. Februar 2005, 14:29
posten

Die Staatsholding hinterlegte 2,25 Millionen Anteilsscheine bei ihrer Depotbank und nahm das Siemens-Angebot damit formell an

Wien - Die Staatsholding ÖIAG hat am Freitag ihre insgesamt 2,25 Millionen VA Tech-Aktien für Siemens Österreich bei ihrer Depotbank hinterlegt. Damit gilt das bis 9. Februar laufende Siemens-Offert als unwiderruflich angenommen. Wie die ÖIAG am Nachmittag mitteilte, wird durch den Verkauf des 14,7-prozentigen Anteils zum Angebotspreis von 65 Euro je Aktie ein Privatisierungserlös von rund 146 Mio. Euro erzielt.

Der ÖIAG-Aufsichtsrat hatte bereits am 10. Jänner für die Annahme des Angebots, damals allerdings noch auf 55 Euro pro Aktie lautend, grünes Licht gegeben. In einem Kommunique betonte die Staatsholding heute abermals: "Siemens Österreich steht für die ÖIAG als stabiler Kernaktionär, durch dessen Finanzkraft und globale Präsenz eine nachhaltige Wertsteigerung erzielt werden kann." Die Zusammenlegung des Geschäfts von Siemens Österreich und VA Tech stärke die internationale Wettbewerbsfähigkeit beider Unternehmen und damit letztlich den Industriestandort Österreich. (APA)

Share if you care.