Hoher Blutzuckerspiegel erhöht Krebsrisiko

4. Februar 2005, 14:46
posten

Stärkste Auswirkungen auf Tumorrisiko im Bereich der Speiseröhre

Chicago - Menschen mit hohem Blutzuckerspiegel sind einem erhöhten Risiko für verschiedene Krebsarten ausgesetzt. Wie eine südkoreanische Langzeitstudie an knapp 1,3 Millionen Menschen ergab, steigt mit erhöhten Blutzuckerwerten die Gefahr für Tumore an Bauchspeicheldrüse, Speiseröhre, Leber, Darm oder Gebärmutter.

Generell war die Krebsmortalität bei Männern mit hohen Glukosewerten Nüchternglukosewert über 140 Milligramm pro Deziliter im Zeitraum von zehn Jahren um 29 Prozent höher als bei denjenigen mit einem niedrigen Glukosespiegel unter 90 Milligramm pro Deziliter. Bei Frauen lag die Sterblichkeit um 23 Prozent höher, wie das "Journal of the American Medical Association" (JAMA) berichtet.

Am stärksten wirken sich die hohen Blutzuckerwerte der Studie zufolge auf die Speiseröhre aus. Hier verdoppelten hohe Werte das Tumorrisiko. Weltweit leiden schätzungsweise rund 150 Millionen Menschen an Diabetes. Diese Zahl wird sich voraussichtlich bis zum Jahr 2025 verdoppeln. (APA/AP)

Share if you care.