Reporter ohne Grenzen kritisieren Zensur von Al Jazeera

2. Februar 2005, 14:46
posten

Erklärung an sieben Regierungen

Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat sieben Regierungen wegen ihres Umgangs mit dem arabischen Nachrichtensender Al Jazeera scharf kritisiert. In einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung verwies die Gruppe auf die Schließung des Bagdader Al-Jazeera-Büros durch die irakischen Behörden und warf Algerien, Tunesien, Kanada und dem Iran eine Zensur des Programms vor.

Saudi-Arabien habe Al Jazeera 2004 bereits zum dritten Mal in Folge verboten, die Aktivitäten der Pilger in Mekka zu übertragen. Die USA forderte Reporter ohne Grenzen auf, zu erklären, warum sie seit 18 Monaten einen Kameramann von Al Jazeera im Gefangenenlager Guantanamo festhielten. (APA/AP)

Share if you care.