265.000 Auslands-Iraker gaben ihre Stimme ab

1. Februar 2005, 20:23
36 Postings

Fast 94 Prozent Beteiligung bei registrierten Wählern

Genf - Bei der irakischen Parlamentswahl haben mehr als 265.000 im Ausland lebende Iraker ihre Stimme abgegeben. An dem Urnengang beteiligten sich fast 94 derjenigen Auslands-Iraker, die sich zuvor persönlich für die Wahlen hatten registrieren lassen, wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Montag in Genf mitteilte.

Insgesamt konnten im Exil lebende Iraker von Freitag bis Sonntag in 36 Städten in 14 Staaten in aller Welt abstimmen. Die IOM hatte zunächst auf etwa eine Million Wähler gehofft. Tatsächlich ließen sich jedoch nur 280.000 Berechtigte für den Urnengang registrieren - laut IOM etwa ein Viertel der im Ausland lebenden Iraker im wahlfähigen Alter.

Von ihnen nahmen schließlich 265.148 an der Wahl teil, also 93,6 Prozent. Laut IOM hat die Auszählung der Stimmen begonnen; das Ergebnis werde bis spätestens 5. Februar an die zentrale Wahlkommission des Irak gemeldet. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Exil-Irakerin bei der Stimmabgabe in Sydney

Share if you care.