Siemens fand Fehler bei Zeitnehmung

6. Februar 2005, 14:41
4 Postings

Defekte Fernseh-Uhr soll Chaos im Nachslalom von Schladming ausgelöst haben

München - Zeitnehmer Siemens hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass beim alpinen Ski-Weltcup-Nachtslalom der Herren am Dienstag in Schladming die für die Übermittlung der Zeit auf den Fernseher eingesetzte Uhr defekt gewesen ist. Nachdem dieser Fehler nach den ersten drei Fahrern erkannt worden war, wurde eine von drei anderen Uhren für diesen Zweck verwendet. Danach klappte die Zeitnehmung reibungslos. Die Uhren stammten demnach aber nicht von Siemens, sondern von der österreichischen Firma Alge-Timing. (APA)
Share if you care.