Manz Verlagsgruppe: Änderung in der Eigentümerstruktur

7. Februar 2005, 13:01
posten

Familie Stein übernimmt Anteile der Familie Hilscher

Eine Änderung in der Eigentümerstruktur hat es Ende 2004 in der Verlagsgruppe Manz gegeben: Franz Stein hat die Anteile der bisher beteiligten Familie Hilscher übernommen und hält nun gemeinsam mit seiner Schwester Christine Fliri 60 Prozent an der Manz'schen Verlags- und Universitätsbuchhandlung sowie an der Manz Verlag Schulbuch GmbH. Die restlichen 40 Prozent bleiben weiter im Besitz des niederländischen Fachverlagskonzern Wolters Kluwer, teilte Manz heute, Donnerstag, mit.

Die Verlagsgruppe Manz, Österreichs führender Anbieter für Fachinformationen aus Recht, Steuern, Wirtschaft und Ausbildung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 (inklusive Schulbüchern) 31 Mio. Euro umgesetzt. Für 2005 ist einen Umsatz von 35 Mio. Euro geplant.

Anton Hilscher werde Manz weiterhin in nationalen und internationalen Gremien repräsentieren, operative Funktionen habe er bei Manz nicht mehr, hieß es aus dem Verlag. Hilscher, ehemaliger Präsident des Hauptverbandes des Buchhandels, war Anfang 2004 im Zusammenhang mit Diskussionen um die Auftragsvergabe der Bundesbeschaffungsagentur zurückgetreten. (APA)

Share if you care.