Fonds Fidelity macht Kasse

3. Februar 2005, 15:25
posten

Vollständiger Verkauf des Anteils von 5,38 Prozent - Wenigstens 14 Millionen Euro Gewinn

Wien - Die Fondsgesellschaft Fidelity Investments hat den vollständigen Verkauf ihrer VA Tech-Aktien bekannt gegeben, teilte die VA Tech am Donnerstagnachmittag ad hoc mit. Die internationale Fondsgesellschaft die im September 2004 das Überschreiten der 5-Prozentschwelle an dem Linzer Technologiekonzern gemeldet hatte, hat zuletzt über einen Anteil von 5,38 Prozent verfügt.

Obwohl die VA Tech-Aktie zum gemeldeten Einstiegszeitpunkt des Fonds bereits relativ hoch bewertet war, hat Fidelity mit seinem viermonatigen Gastspiel als VA Tech-Großaktionär wenigstens 14 Mio. Euro verdient bzw. eine 35-prozentige Wertsteigerung erzielt. Dies ergibt sich aus einer einfachen Überschlagsrechnung.

Der 5,38-prozentige Anteil am Grundkapital an der VA Tech entspricht in etwa 825.000 Aktien. Zum Zeitpunkt der Meldung, dass die Fünfprozentschwelle überschritten wurde (17. September 2004) lag der Kurs bei etwa 47, heute liegt er bei gut 64 Euro. Die Differenz von 17 Euro multipliziert mit der Anzahl der Aktien ergibt einen Kursgewinn von etwa 14 Mio. Euro. Da der größte Teil des Aktienpakets vor der Meldung - und daher sicherlich billiger - erworben wurde, dürfte der mit dem Geschäft erzielte Profit freilich höher ausgefallen sein. (APA)

Share if you care.