Davos: Filmemacher "testeten" Sicherheitsvorkehrungen

2. Februar 2005, 21:20
posten

Beide Amerikaner drangen in Sicherheitszone ein "um sich lustig zu machen" - Nach Festnahme wieder auf freiem Fuß

Davos - Zwei Filmemacher aus den USA sind am Mittwochabend in Davos von Sicherheitskräften vorübergehend festgenommen worden. Sie waren in eine gesperrte Sicherheitszone des Weltwirtschaftsforums (WEF) eingedrungen. Ein 36-jähriger Kameramann habe zu Protokoll gegeben, dass man mit der Aktion beabsichtigt habe, sich über die Sicherheitsvorkehrungen bei der internationalen Konferenz lustig zu machen, teilte die Polizei des Kantons Graubünden mit.

Der zweite Amerikaner (41) war kurz vor 18:00 Uhr vor laufender Kamera unter einem Zaun hindurch in den Sicherheitsbereich des Kongresszentrums eingedrungen. Sicherheitskräfte stoppten die beiden Männer sofort und nahmen sie fest. Nach der Befragung durch die Polizei wurden die beiden Filmemacher drei Stunden später wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie hätten mit strafrechtlicher Verfolgung zu rechnen, hieß es von Seiten der Kantonspolizei. (APA/sda)

Share if you care.