Finanzinvestoren steigen bei Wincor Nixdorf aus

4. Februar 2005, 10:31
posten

Drittelanteil wird über Privatplatzierung an institutionelle Anleger verkauft

Die Finanzinvestoren Kohlberg Kravis Roberts & Co (KKR) und Goldman Sachs Capital Partners (GSCP) verkaufen ihre Anteile von zusammen 33,61 Prozent an dem deutschen Geldautomatenhersteller Wincor Nixdorf.

Die 5,56 Millionen Aktien würden über eine Privatplatzierung an institutionelle Anleger veräußert, teilte die Investmentbank JP Morgan, die die Transaktion betreut, am Donnerstag mit. Die Anteile der beiden Unternehmen sinken damit auf Null, Partner und Angestellte von KKR würden 738.002 Aktien behalten.

In den vergangenen Tagen hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, der Ausstieg der Investoren stehe unmittelbar bevor. Von Wincor Nixdorf war zunächst kein Kommentar zu dem Anteilsverkauf zu erhalten.

Die ehemals zu Siemens gehörende Gesellschaft war im Mai 2004 mit 41 Euro je Aktie an der Börse eingeführt worden und wechselte bereits kurze Zeit später in den Nebenwerteindex MDax. Die Anteilsscheine werden derzeit mit 60,30 Euro gehandelt. (APA/Reuters)

Share if you care.