AHS-Lehrer wollen ausschließlich an Uni studieren

22. März 2006, 16:05
11 Postings

Verlagerung an Pädagogische Hochschulen komme nicht in Frage - Keine gemeinsame Ausbildung mit Pflichtschullehrern

Alle AHS-Lehrer sollen auch weiterhin ausschließlich an der Universität ausgebildet werden. Auf der Beibehaltung dieses Status Quo bestehen die Personalvertreter.

"Die höheren Schulen sollen auf ein Studium vorbereiten. Deshalb müssen auch sämtliche AHS-Lehrer ein volles universitäres Studium durchlaufen haben", betonte der Vorsitzende der Österreichischen Professoren-Union (ÖPU) bzw. der Personalvertretung, Gerhard Riegler, gegenüber der APA. Eine Verlagerung der Ausbildung der AHS-Lehrer an die neu zu schaffenden Pädagogischen Hochschulen komme nicht in Frage.

Durchaus in Frage komme umgekehrt aber eine Ausbildung auch der Pflichtschullehrer an den Universitäten, meinte Riegler. So könnten etwa die Pädagogischen Hochschulen in den Unis integriert werden, das sei aber eine politische Frage. Allerdings müsse auch in diesem Fall die Ausbildung der Pflichtschulpädagogen getrennt von den AHS-Lehrern erfolgen, es also zwei verschiedene Studienrichtungen geben. (APA)

Share if you care.