Ein Wunderkind wird entzaubert

13. März 2005, 21:24
2 Postings

Kurt Palms eigenwilliges Künstlerporträt "Der Wadenmesser oder: Das wilde Leben des Wolfgang Mozart"

Nach Der Schnitt durch die Kehle oder Die Auferstehung des Adalbert Stifter ist Der Wadenmesser oder: Das wilde Leben des Wolfgang Mozart ein weiteres eigenwilliges Künstlerporträt aus der Werkstatt von Regisseur Kurt Palm. Bildeten im Fall von Stifter dessen kulinarische Obsessionen den roten Faden, so folgt der aktuelle Film einer alphabetischen Sammlung von Begriffen - von "Amadeus" bis "Zauberflöte". Neuerlich geht es darum, unter der fachkundigen und omnipräsenten Führung des Regisseurs Klischees und Mythenbildung um das Musikwunderkind zu korrigieren. Ungewöhnliche Interpretationen von Mozart-Werken fungieren als Interpunktionen.

Die Kinotauglichkeit des ganz auf den ruhelosen Präsentators zugeschnittenen Formates ist allerdings bedingt - TV-Sender, gebt dem Mann endlich einen Auftrag für derartige kulturhistorische Exkursionen! (irr/ DER STANDARD, Printausgabe, 27.1. 2005)

  • Artikelbild
    foto: filmladen
Share if you care.