JoWooD schließt zwei Entwicklungsstudios

4. Februar 2005, 10:32
posten

Rund 30 Mitarbeiter betroffen

JoWooD schließt die Entwicklungsstudios in Ebensee und im nordrhein-westfälischen Hattingen.

Fokus

Die Vertriebsdefizite im Jahr 2004 würden eine stärkere Fokussierung notwendig machen und Projekte wie jene von Ebensee und der Entwicklungstochter Wings Simulations aus Hattingen sollten daher nicht realisiert werden, teilte JoWooD am Mittwoch mit.

Rund 30 Mitarbeiter betroffen<7b>

Von der Schließung seien rund 30 Mitarbeiter betroffen, teilte JoWooD mit. Bei Wings sei der Titel "Söldner" betreut worden, in Ebensee "Transportgigant". Die Produktbetreuung der Titel werde ab sofort von JoWooD übernommen, die Spiele würden aber nicht weiterentwickelt.

Die Strategie von JoWooD sehe eine Fokussierung auf wenige Genres vor. Strategie-, Simulations- und Rollenspiele würden hierbei den Kernbereich darstellen, heißt es in der Aussendung. Diese Maßnahme habe sich bereits im letzten Jahr durch die Umstellung in der Projektevaluierung und Entwicklungsarbeit abgezeichnet. Neue Projektvorschläge würden seit etwa einem Jahr von einem Evaluierungsteam bewertet.Bei negativer Bewertung würden die Projekte nicht realisiert. In letzter Konsequenz führe dies zur Schließung einer Entwicklungseinheit, so JoWooD.

Eingebrochen Das Ergebnis im vierten Quartal 2004 war wegen Sonderwertberichtungen deutlich eingebrochen und JoWooD erwartet für das Jahr 2004 einen Verlust. Vor der Bekanntgabe der vorläufigen Ergebnisse 2004 am 1. März will JoWooD aber keine Angaben zur Größenordnung des Verlustes machen. (Reuters)

Link

JoWooD

Share if you care.