"Vom dritten Sendetag wurden wir sehr enttäuscht"

22. März 2005, 16:07
34 Postings

Roman Rinner, bei ATVplus für den Film- und Serieneinkauf zuständig, über die Quoten von "24" und die vierte Staffel

etat.at: Mit wie vielen ZuschauerInnen hat ATVplus vor dem Start von "24" gerechnet? Welche Erwartungen – quotenmäßig – hatten Sie?

Roman Rinner: Die Quoten der ersten Sendetage (Folge 1-4, Anm: die erste Doppelfolge sahen 126.000 ZuschauerInnen, bei Folge drei und vier schalteten 109.000 ein) lagen mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen, hätten aber auch ein bisschen mehr sein dürfen.

etat.at:Am 11. Jänner waren rund 126.000 ZuseherInnen dabei, am 18. Jänner waren es 109.000, am vergangenen Sonntag (23. Jänner) schalteten nur 61.000 zu. Wie erklären Sie sich diesen Absturz?

Roman Rinner: Vom dritten Sendetag wurden wir sehr enttäuscht und sind noch dabei dies zu analysieren. Wir haben jedoch bisher keine schlüssige Erklärung dafür.

etat.at: Wieviel hat ATVplus für die dritte Staffel von "24" bezahlt?

Roman Rinner: Lizenzpreise geben wir nicht bekannt.

etat.at: Wird auch die vierte Staffel von "24" bei ATVplus zu sehen sein? Wenn ja, wann?

Roman Rinner: Die vierte Staffel wird auch bei uns laufen. Wann wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht, da dies von der Synchronisation abhängt, auf die wir keinen Einfluss haben. (ae)

Zur Person

Roman Rinner leitet bei ATVplus den Film- und Serieneinkauf.

TV-Tagebuch

Schauriges Bauerndrama - "24": So stellt sich der kleine Maxi die große Welt vor - Diesmal hängen schwere Pneumokokken-Wolken über Los Angeles ...

  • Artikelbild
Share if you care.