David Fincher plant Verfilmung der "Zodiac"-Mordserie

1. Februar 2005, 12:11
2 Postings

In weiteren Psychodramen: Nicolas Cage, Sandra Bullock und Keanu Reeves, sowie Mark Wahlberg unter Scorseses Regie

Los Angeles - Regisseur David Fincher, der in "Seven", "Fight Club" und "Panic Room" bereits sein Thriller-Gespür zeigte, will sich nun an die Fersen des "Zodiac"-Mörders heften. "Variety" zufolge verhandelt Fincher mit Warner Bros. und Phoenix Pictures um die Verfilmung der mysteriösen Mordserie, bei der in den 70er Jahren in San Francisco mindestens 37 Menschen ums Leben kamen. In zwei Büchern hat ein früherer Zeitungsmitarbeiter die Jagd auf den nie gefassten Mörder beschrieben. Der Mörder hatte in Briefen an den "San Francisco Chronicle" über seine grausige Taten geprahlt. Mehr als 2000 Menschen gerieten als Zodiac-Killer unter Verdacht. In Streifen wie "Dirty Harry" und dem B-Movie "The Zodiac Killer" (1971) hat sich Hollywood bereits des Stoffs angenommen.

Poker auch um Titel

"Amadeus"-Regisseur Milos Forman und Nicolas Cage ("Das Vermächtnis der Tempelritter") versuchen ihr Glück mit einem noch namenslosen Film über die US-Spielerlegende Amarillo Slim Preston. Der "berühmteste Poker-Spieler der Welt" machte neben seinen Poker-Gewinnen mit verrückten Wetten immer wieder von sich reden. Zwei Drehbuchautoren, die bereits "Ali" und "Nixon" bearbeiteten, wollen Prestons Memoiren für die Leinwand adaptieren, berichtet der "Hollywood Reporter". Cage, der als Produzent und Schauspieler in Aktion treten will, treibt das Projekt bereits seit über einem Jahr an. Forman, der 1975 mit "Einer flog über das Kuckucksnest" seinen ersten Oscar gewann, hat zuletzt 1999 "Der Mondmann" inszeniert.

"Siworae" wird "Il Mare"

Die beiden "Speed"-Stars Sandra Bullock und Keanu Reeves stehen zehn Jahre nach ihrem Action-Abenteuer wieder gemeinsam vor der Kamera. Dem "Hollywood Reporter" zufolge spielen sie für Warner Bros. in dem Psychodrama "Il Mare" eine einsame Ärztin und einen frustrierten Architekten. Sie kommen sich über einen Briefwechsel näher, sind aber auf mysteriöse Weise zeitlich zwei Jahre voneinander getrennt. Das Remake des koreanischen Films "Siworae" wird von dem argentinischen Regisseur Alejandro Agresti ("Valentin") inszeniert. Die Dreharbeiten sollen im März in Chicago beginnen. Bullock kommt in diesem Jahr in einer weiteren "Miss Undercover"-Folge ins Kino zurück.

"The Departed"

Neben Leonardo DiCaprio und Matt Damon will Regisseur Martin Scorsese für den Gangsterthriller "The Departed" Mark Wahlberg als weiteren Star verpflichten. Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, soll Wahlberg einen Polizisten spielen. Damon mimt einen jungen Gangster, der sich in die Bostoner Polizei eingeschlichen hat. DiCaprio wiederum spielt einen Polizisten, der sich in eine Gang geschmuggelt hat. Beide Seiten versuchen, die Undercover-Eindringlinge loszuwerden. Der Film, der zunächst unter dem Titel "Infernal Affairs" gedreht werden sollte, ist ein Remake des Hong-Kong-Thrillers "Wu jian dao". Brad Pitt und Jennifer Aniston sind über ihre Produktionsfirma Plan B an dem Projekt beteiligt. (APA/dpa)

  • Spannungstüftler von Klasse: US-Regisseur David Fincher, hier am Set von "Panic Room"
    foto: buena vista

    Spannungstüftler von Klasse: US-Regisseur David Fincher, hier am Set von "Panic Room"

Share if you care.