Sat.1 will keine "Daily Realitys" mehr machen

16. Februar 2005, 13:33
posten

Schawinski: "Kämpf um deine Frau" zeigte Chancenlosigkeit des Genres - "2004 gab es für uns Höhen und Tiefen"

Der deutsche Privatsender Sat.1 will aus den Fehlern des vergangenen Jahres seine Konsequenzen ziehen. "2004 gab es für uns Höhen und Tiefen", räumte Geschäftsführer Roger Schawinski am Dienstagabend in Hamburg ein. "Die Reihe "Kämpf um deine Frau" hat gezeigt, dass Daily Reality beim Sat.1-Zuschauer keine Chance hat." In der Sendung mussten Männer Wochen lang um die Gunst ihrer verflossenen Ehefrauen oder Freundinnen buhlen.

Den gescheiterten Versuch, mit Anke Engelke eine Nachfolgerin von Harald Schmidt aufzubauen, bewertete Schawinski als legitimes Ansinnen. "In der Rückschau bereuen wir nicht, dass wir uns getraut haben, nach dem Ende von Harald Schmidts Show eine neue Late Night Show zu starten. Es hat nicht funktioniert. Das mussten wir akzeptieren." Schmidt moderiert jetzt seine Late Night Show bei der ARD.

Geringste "Floprate"

Schawinski hob jedoch hervor, dass Sat.1 seiner Ansicht nach unter den großen Programmanbietern der Sender mit der geringsten "Floprate" gewesen sei. Die Erneuerung der Informationsschiene mit Anchorman Thomas Kausch sowie Formate wie die "Schillerstraße", "Genial daneben" und "Die Nibelungen" hätten Erfolge gebracht. In einem von großen Sportereignissen bei ARD und ZDF geprägten Jahr habe der Marktanteil sich um 0,1 Prozentpunkt stabilisieren können, der Abstand auf RTL habe sich sogar um 1,5 Prozentpunkte verringert.

Das Serienangebot soll laut Schawinski "nachhaltig" modernisiert werden. Für den Donnerstag bereitet der Sender die neue Serie "Bis in die Spitzen" mit Ralph Herforth und Jeanette Hain vor, für den Freitag die Sitcom "Der König von Kreuzberg". Ab 28. Februar wird täglich um 19.15 Uhr die neue Telenovela "Verliebt in Berlin" mit Alexandra Neldel zu sehen sein. Mit neuen Serien hatte Sat.1 2004 jedoch auch nicht immer die erhofften Erfolge: Dazu gehören auch die Produktion "Typisch Sophie", die allerdings fortgesetzt werden soll, sowie "Frech wie Janine" - hier war von Verlängerung keine Rede.

Zwei neue Wochenendshows mit Kai Pflaume

Kai Pflaume wird in diesem Jahr zwei neue Wochenendshows moderieren. Dazu gehört die neue Reihe "Die Comedy Falle". Das neue Format "Der Haustier Test" soll zeigen, welche tierischen Mitbewohner bei den Deutschen ganz oben in der Gunst stehen. Produziert wird die Sendung von Günther Jauchs Firma I & U Information und Unterhaltung, die bisher fast ausschließlich für die RTL-Gruppe im Einsatz war.

Schawinski bekräftigte den Wunsch, wieder eine abendliche Talkshow ins Programm zu nehmen. Sat.1 will jedoch keine reine Polit-Show senden, sondern einen Talk mit politischen Elementen. (APA/dpa)

Share if you care.