Neue Vignette gilt

7. Februar 2005, 13:29
17 Postings

Pickerlsündern drohen von 120 Euro Ersatzmaut bis zu 4.000 Euro Strafe

Wien - Die neue Vignette muss nun kleben: Seit 1. Februar drohen allen Lenkern empfindliche Strafen, die noch mit dem alten, rubinroten Pickerl oder überhaupt ohne im hochrangigen Straßennetz unterwegs sind, warnte der ÖAMTC am Mittwoch. Anzeigen kosten 400 bis 4.000 Euro.

Strafen

Wer die Strafe sofort begleicht, muss zumindest eine Ersatzmaut von 120 Euro für Pkw zahlen, die allerdings nur für einen Tag gilt. Gleich 240 Euro sind fällig, wenn die Vignette "manipuliert" wurde. Schon beim Versuch, eine schief geklebte Vignette gerade zu richten, wird sie beschädigt und damit unbrauchbar. Das neue, mintgrüne "Pickerl" kostet unverändert für Pkw 72,60 Euro, für Motorräder 29 und ist bis 31. Jänner 2006 gültig.

Tipps zum Pickerl aufkleben

Einige Tipps des ÖAMTC für das Anbringen der Vignette: Sie muss auf der Windschutzscheibe oder auf einer vorderen, nicht versenkbaren linken Seitenscheibe angebracht werden. Wichtig ist ein sauberer und trockener Untergrund, wobei die Scheibentemperatur mehr als fünf Grad Celsius betragen soll. Sie muss gut sichtbar sein und darf den Blick des Fahrers nicht behindern. Bei Motorrädern ist das Pickerl an einem nicht oder nur schwer zu entfernenden Teil des Bikes anzubringen. Den unteren Vignettenabschnitt sollte man für Ersatz bei Scheibenbruch unbedingt aufheben.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.