GAK verpflichtete lettischen Teamspieler

3. Februar 2005, 11:52
6 Postings

85-facher Internationaler Bleidelis unterschrieb bis 2007 mit Option - Hassler, Naumoski könnten Grazer verlassen

Graz - Der österreichische Fußball-Doublegewinner GAK hat am Dienstag den lettischen Teamspieler Imants Bleidelis verpflichtet. Der 29-Jährige kommt ablösefrei vom dänischen Klub Viborg FF und unterschrieb bis Sommer 2007, wobei die Grazer eine Option auf weitere eineinhalb Jahre haben. "Damit wird unsere rechte Außenbahn entscheidend gestärkt und die Schlagkraft der Mannschaft nicht nur im Hinblick auf den UEFA-Cup wieder um ein paar Prozent erhöht", freute sich Trainer Walter Schachner.

Weninger schwärmt

Der 86-fache Internationale, der bei der EM in Portugal in allen drei Partien der Letten gegen Tschechien, Deutschland (jeweils über 90 Minuten) und die Niederlande (in der 83. Minute ausgetauscht) im Einsatz war, spielte in den GAK-Überlegungen bereits seit über einem Jahr eine Rolle. "Wir haben ihn schon beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Lettland und Ungarn im September 2003 beobachtet, als er beim 3:1-Erfolg einen Treffer selbst schoss, einen auflegte und der beste Mann auf dem Platz war", schwärmte Sportdirektor Hannes Weninger von Bleidelis, dem von den Klub-Ärzten körperliche Top-Form attestiert wurde.

Der Neuzugang übersiedelte im Februar 2000 für eine Ablösesumme von 600.000 Pfund (862.565 Euro) vom lettischen Serienmeister Skonto Riga nach Southampton, ehe er im Jänner 2003 bei Viborg landete. "Wir sind zwar sieben Punkte hinten, aber warum sollten wir nicht Meister werden?", fragte sich der Lette bei seiner Präsentation und sprach von einem "großen Schritt" für ihn, weil der GAK noch international vertreten ist.

"Will die Fans begeistern"

"Ich will mein Bestes geben und die Fans begeistern", kündigte der Mittelfeldspieler an, der schon am Mittwoch in Gratkorn sein Debüt im GAK-Trikot geben könnte. Fehlen werden in diesem Testspiel Gernot Sick, Gregor Pötscher (beide Muskelverletzung) und Martin Amerhauser (Achillessehenentzündung). Wie lange das Trio ausfällt, war am Mittwoch noch nicht absehbar.

Auf Grund der Bleidelis-Verpflichtung wollen die Grazer wie angekündigt zumindest einen Spieler abgeben. Dominic Hassler steht in Kontakt mit seinem Ex-Klub Salzburg, eine Entscheidung soll am Freitag fallen. Ilco Naumoski absolviert derzeit ein Probetraining in England. Laut Weninger war Bleidelis voraussichtlich der letzte Neuzugang, "aber vielleicht platzt ja am 31. Jänner noch eine Bombe".

"Wir wollen unter die Top 16 Europas"

Im UEFA-Cup-Hinspiel am 17. Februar (18:30) in Graz gegen Middlesbrough soll Bleidelis dann seine internationale Erfahrung erstmals unter Beweis stellen. "Den Partien gegen Middlesbrough wird alles untergeordnet, die ganze Vorbereitung ist darauf ausgerichtet", erklärte Präsident Rudi Roth, "wir wollen unter die Top 16 Europas."

Pro verkaufter Eintrittskarte spendet der Meister einen Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in Südostasien, sollte das Schwarzenegger-Stadion voll sein, wollen die "Rotjacken" 50.000 Euro überweisen. Außerdem plant der Klub im Süden von Sri Lanka in Zusammenarbeit mit der Stadt Graz, dem Land Steiermark und der Wirtschaftskammer Österreich ein "GAK-Sportzentrum".(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Imants Bleidelis in Aktion.

Share if you care.