"Das geht doch gar nicht mit dem Mund"

4. Juli 2005, 10:58
posten

Beatboxen reduziert Musik auf die Stimmbänder. Tunc (Leech) Uysaler (16) und Verena Doublier (16) von "Mundmusik" im Gespräch mit Kathi Fleissner und Anna Maria Nics

STANDARD: Wie seid ihr auf das Beatboxen gekommen?

Leech: Langeweile und die Anregung eines Freundes haben mich darauf gebracht. Erst habe ich gedacht: Das geht doch gar nicht mit dem Mund. Aber durch viel Übung, habe ich endlich ein ansprechendes Niveau erreicht.

STANDARD: Beatboxen ist ein eher unbekannter Begriff. Habt ihr vor eurer "Mundmusik" schon Musik gemacht?

Verena: Musik hat mir immer schon Spaß gemacht, deshalb besuche ich auch einen musikalischen Schulzweig. STANDARD: Schreibt ihr eure Songs selbst?

Verena: Ja, die entstehen meist durch Zufall, aber eine Grundidee muss immer da sein.

STANDARD: Ihr acht Mitglieder seid sehr unterschiedlich. Wie kommt ihr miteinander aus?

Leech: Hin und wieder gibt es Probleme wegen des Alters: Die Jüngsten sind zwischen 15 und 16, der Älteste ist 25 . . . Verena: . . . aber gerade davon lebt auch unser ganzes Konzept. Schließlich kann sich jeder einbringen und das macht unsere Band einzigartig.

STANDARD: Wie ist es für euch, auf der Bühne zu stehen?

Verena: Wir fühlen uns wohl und sind eine Band, die live am besten funktioniert. Unsere Proben sind anstrengend, aber da muss man sich durchbeißen. Alles kann man auch gar nicht üben, unsere Performance baut auf Improvisation.

STANDARD: Habt ihr Vorbilder?

Leech: Richtige Vorbilder habe ich nicht, wir machen unsere eigene Musik. Aber der Beatboxer Kelly Muhammad gefällt mir ganz gut.

STANDARD: Was sind eure Pläne für die Zukunft?

Verena: Ein Auftritt in Deutschland wäre wichtig für uns, da Beatboxen dort bekannter ist. Unsere erste CD ist in Planung.

Konzert mit Schönheitsfehler am 29. 1., 21 Uhr im Ava- lon in Allentsteig.

Link

www.mundmusik.org

  • Tunc (Leech) und Verena üben sich im Beatboxen
    foto: www.mundmusik.org

    Tunc (Leech) und Verena üben sich im Beatboxen

Share if you care.