Jordan-Rennstall gab Übernahme durch Midland Group bekannt

7. Februar 2005, 16:22
5 Postings

Gründer Eddie Jordan: "Werde für Team in kaufmännischer Funktion weiterarbeiten"

London - Das Jordan-Formel-1-Team hat am Montag die Übernahme durch die Midland Group, eine internationale Handels- und Investmentfirma, bekannt gegeben. Der vom Iren Eddie Jordan gegründete und in Silverstone ansässige Rennstall, der seit seinem Formel-1-Debüt 1991 vier Rennen gewonnen hatte, wird unter dem Namen "Jordan Grand Prix" und mit den als "Jordan Toyota EJ15" bezeichneten Rennwagen in die WM-Saison 2005 gehen. Der bisherige Teamchef Eddie Jordan wird dem Team "in kaufmännischer Funktion" erhalten bleiben.

"Ich bin der festen Überzeugung, dass Midland das Team stärker machen wird", war Jordan nach dem abgeschlossenen Deal mit der Firma des nach Kanada ausgewanderten Russen Alexander Shnaider überzeugt. Der 36-jährige Midland-Boss erspart sich durch die Übernahme die für neue Formel-1-Teams festgelegte "Eintrittsgebühr" von 48 Millionen Dollar (36,7 Millionen Euro).

"Ich lebe seit 35 Jahren für den Rennsport und die vergangenen 14 Jahre in der Formel 1 waren der Höhepunkt. Unser erster Grand-Prix-Sieg 1998 war ein persönlicher Triumph für mich", bilanzierte Jordan, der dem siebenfachen Weltmeister Michael Schumacher 1991 zu seinem Formel-1-Debüt verholfen hatte. Die Midland-Group werde laut Jordan in Kürze weitere Details der Übernahme bekannt geben. (APA/Reuters)

Share if you care.