S&T übernimmt Computacenter GmbH mit 220 Mitarbeitern

3. Februar 2005, 14:48
posten

Wiener IT-Infrastrukturspezialist mit Standorten auch in Landeshauptstädten - Fortsetzung des Expansionskurses

Wien - Der börsenotierte IT-Dienstleister S&T System Integration & Technology Distribution AG (Wien) setzt seinen angekündigten Expansionskurs in Österreich fort und übernimmt rückwirkend mit 1.1.2005 sämtliche Anteile an Computacenter GmbH, einer 100-Prozent-Tochter der an der Londoner Börse notierten Computacenter plc.

Der IT Infrastrukturspezialist Computacenter GmbH in Wien mit 220 Mitarbeitern und einem geplanten Umsatz im Geschäftsjahr 2005 von zirka 60 Mio. Euro ist mit Standorten in Wien, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt und Innsbruck vertreten, wie S&T Montagfrüh ad-hoc mitteilte.

Durch die Akquisition von Computacenter, die das bestehende Systemintegrationsgeschäft von S&T und der erst kürzlich übernommenen T-Systems DSS optimal ergänze, könne S&T seine Präsenz im IT-Dienstleistungsbereich in Österreich und Zentral- und Osteuropa weiter ausbauen, hieß es weiter.

Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. S&T wird für diese Transaktion keine Kapitalerhöhung durchführen.

S&T mit derzeit 1.450 Mitarbeitern hatte zuletzt am Donnerstag vergangener Woche die Übernahme der T-Systems Austria-Tochter DSS GmbH & Co KG (Wien) angekündigt. Die auf EDV-Services und Enterprise-Infrastruktur spezialisierte DSS solle heuer laut S&T-Schätzungen mit 150 Mitarbeitern rund 80 Mio. Euro Umsatz erzielen, hatte es Donnerstagabend geheißen. (APA)

Share if you care.