In einem Jahr soll Urankonzentrat-Fabrik in Betrieb gehen

4. Februar 2005, 20:56
2 Postings

In Hafenstadt Bandar Abbas

Teheran - Der Iran will innerhalb eines Jahres eine Fabrik zur Herstellung von Urankonzentrat in Betrieb nehmen. Dies erklärte am Sonntag der Leiter des iranischen Atomprogramms, Gholamresa Aghasadeh. Der staatliche Rundfunk zitierte ihn mit der Bemerkung, die Anlage werde im nächsten iranischen Kalenderjahr, das am 21. März beginnt, in der Hafenstadt Bandar Abbas eröffnet.

Urankonzentrat wird auch als Yellow Cake bezeichnet und gilt als eine der Vorstufen zur Urananreicherung. Das Urankonzentrat kann dann zu Uranhexafluorid verarbeitet werden, das in Gasform für die Urananreicherung verwendet werden kann. In niedriger Form kann das angereicherte Uran als Brennstoff in Kernkraftwerken eingesetzt werden, bei weiterer Anreicherung auch als Material für Atombomben.

Die USA werfen Iran vor, nach Atomwaffen zu streben, was die Regierung in Teheran zurückweist. Iran ist es dem Atomwaffensperrvertrag zufolge nicht untersagt, die Urananreicherung zu betreiben. Das Land hat derartige Aktivitäten aber im November eingestellt, was von der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) überwacht wird. Die geplante Anlage in Bandar Abbas ist der IAEA bekannt. (red/APA)

Share if you care.