Lob für die Aktienkultur der Generali

4. Februar 2005, 10:56
posten

Assekuranz erhält Anleger-Preis - Mit Infografik

Die Generali Holding Vienna AG hat den erstmals vom Interessenverband für Anleger (IVA) vergebenen "David 2004" erhalten. Das börsennotierte Versicherungsunternehmen erhält die Auszeichnung für ihr aktionärsfreundliches Verhalten.

IVA-Präsident Wilhelm Rasinger würdigt den intensiven Kontakt, den die Generali zu den Vertretern der Privataktionäre pflegt, und hebt die Vorgangsweise beim Squeeze-out der Interunfall im Jahr 2004 hervor.

"Sie waren immer, obwohl der Streubesitz eher gering ist, um ein konstruktives Verhältnis zu den Privataktionären bemüht und sind in den letzten Jahren vor, in und nach der Hauptversammlung auf die Anliegen und Fragen der Aktionäre kompetent eingegangen", argumentiert Rasinger.

Beitrag zur Förderung der Kapitalmarktkultur

Die IVA zeichnet mit diesem Ehrenpreis Unternehmen und Persönlichkeiten aus, die durch besonders freundliches und konstruktives Verhalten gegenüber Privataktionären einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Kapitalmarktkultur geleistet haben.

Die Generali-Aktie notiert seit 1886 an der Wiener Börse und ist derzeit der einzige Versicherungswert im ATX. (red, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 24.01.2005)

  • Infografik: Generali-Aktie in Wien
    grafik: der standard

    Infografik: Generali-Aktie in Wien

Share if you care.