Ideen zum Entwickeln von TV-Formaten, bitte!

16. Februar 2005, 13:34
5 Postings

Männer mit Ideen, wie etwa der Finanzminister, sind bis dato nicht um Hilfe gebeten worden...

Männer mit Ideen, wie etwa der Finanzminister, sind bis dato, wenn es ums Entwickeln von TV-Formaten geht, nicht um Hilfe gebeten worden. Ein Fehler, denn es gibt Bedarf. Als wir von der Diskussion um die Besteuerung der Gastro-Trinkgelder, die dem Finanzobersten vorschwebt, erfuhren, dachten wir:

Das ist ein Mann, der mutig das Ungedachte zu denken versteht! Auf ihn sollte die TV-Branche nicht verzichten. Doch ist schnelles Handeln angebracht, um die ministerielle Ideenenergie rechtzeitig auf das Krisengebiet des TV umzuleiten. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis seine Originalität auch Kinder und deren Taschengelder als Einnahmequelle entdeckt. Zweifellos würde er bald auch Clochards anpumpen; die haben ja seit der Einführung des Euro spektakuläre Einkommenszuwächse zu verzeichnen. Bei der Frage "Hast du einen Schilling?" wurde Schilling einfach durch Euro ersetzt.

So weit sollte es nicht kommen. Besser, er erfindet Neues für eine Branche, die fantasiemäßig darbt und nun auch mit Wiederholungen beginnt. Knapp vier Jahre nach der RTL-II-Show "Big Diet" lernen ja nun 24 Personen bei "Diät Duell", wie sie Kilos verlieren. Also wirklich. (tos/DER STANDARD, Printausgabe, 24.1.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.