Fluglärmmessungen in Liesing

9. Februar 2005, 13:46
4 Postings

Mehrere Wochen lang wird die Belastung durch Abfluglärm gemessen

Mehr als 10.000 Unterschriften hat die Bürgerinitative gegen Fluglärm in Liesing bereits gesammelt, durch die Aufstellung von zwei Messanlagen soll nun für die Dauer von ca. drei Wochen die tatsächliche Belastung ermittelt werden. Seit 10. Jänner wird in Mauer (Rysergasse gegenüber der Votrubagasse) und in Inzersdorf (Wagner-Schönkirchgasse/Bibelgasse) gemessen. Dabei sollen sowohl der Dauerschallpegel als auch die Schallspitzen in diesen Gebieten ermittelt werden.

Die Bürgerinitiative gegen Fluglärm bildete sich, nachdem im April 2004 die Flugrouten geändert wurden und seitdem eine Abflugroute über Liesing führt. Gefordert wird die Einstellung der Abflugroute über den 23. Bezirk, besonders kritisiert wird, dass im Mediationsverfahren über die Verlegung der Flugrouten keine Vertreter des 23. Bezirks beteiligt waren, im momentan laufenden Evaluierungsverfahren ist die Initiative mit Sitz und Stimme vertreten.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Liesinger stöhnen über den Fluglärm, über mehrere Wochen hindurch wird nun der Lärm gemessen

Share if you care.