Französisches Gericht verurteilt Google

10. Februar 2005, 14:00
7 Postings

Suchwort verlinkte Werbung immer mehr unter Beschuss

Die Suchwort verlinkte Werbung hat Google eine weitere Klage eingebracht, diesmal von der französischen Nobelhotelkette "Le Meridien". Das Gericht urteilte gegen das US-Unternehmen und forderte die Einstellung der Werbung bis Montag. Google hat angekündigt gegen das Urteil des französischen Gerichts Berufung einzulegen, das ein Sprecher des US-Unternehmens als "unverdient" bezeichnete.

Bußgeld

Konkurrierende Hotelketten nutzten Googles Angebot, um in Verbindung mit dem Suchwort "Le Meridien" zu werben. Falls die Werbung weitergeführt wird muss Google jeden Tag ein Bußgeld von 150 Euro zahlen, was bereits seine Wirkung zeigt, denn die Werbung wurde gestoppt. Der Fall wirft Schatten auf Googles Milliardengeschäft mit dieser speziellen Form der Werbung und könnte sich schädlich auf die Ambitionen, die Google für Europa hegt, auswirken.

98 Prozent der Umsätze

98 Prozent der Umsätze bezieht Google aus Suchwort verlinkter Werbung, die oft mit Markennamen und Markenprodukten verlinkt wird. Dies ist nicht der erste Fall, bei dem Google vor Gericht gebracht wird. Die Nobeldesignermarke Louis Vuitton hat ebenfalls in Frankreich gegen die Suchmaschine geklagt und gewonnen. Auch in den USA gibt es ähnliche Fälle, nur haben die US-Gerichte oft zugunsten von Google entschieden, wie im Fall des US-Raumaustatters American Blind and Wallpaper Factory. (pte)

Share if you care.