Thomas Graggaber operiert

6. Februar 2005, 14:37
3 Postings

Die beim Sturz im Donnerstag-Training verletzte Schulter wurde eingerichtet - Spital-Aufenthalt von Heilung der Lunge abhängig

Salzburg - Der im Donnerstag-Training für die Weltcup-Abfahrt der Herren in Kitzbühel gestürzte Thomas Graggaber ist am Freitag von ÖSV-Teamarzt und Schulterexperten Prof. Dr. Herbert Resch im LKH Salzburg operiert worden. Der gebrochene Oberarmkopf in der linken Schulter wurde bei dem eineinhalbstündigen Eingriff eingerichtet und verschraubt. Die nächsten drei Wochen muss der 24-Jährige eine Schulterbandagierung tragen. Die gebrochenen Rippen verursachten zudem eine Verletzung der Lunge, von deren Heilung Resch die Dauer des Spital-Aufenthaltes von Graggaber abhängig macht. Der Salzburger fällt für den Rest der Saison aus. (APA)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thomas Graggaber mit Operateur Dr. Herbert Resch im Salzburger Landeskrankenhaus.

Share if you care.