24 Stunden lang Schwimmen für guten Zweck

17. Februar 2005, 14:10
posten

Schwimm-Star Mirna Jukic am 28.1. beim 1. Wiener 24-Stunden-Schwimm-Spektakel im Hallenbad Floridsdorf - Jeder kann teilnehmen

Egal ob Anfänger oder Schwimmkünstler, jung oder alt, Mann oder Frau - beim ersten Wiener 24-Stunden-Schwimm-Spektakel ist jeder gefragt, der für einen guten Zweck ein paar Längen schwimmen will. Startschuss für das Event, zu dem sich Schwimm-Stars wie Mirna Jukic, Maxim Podoprigora oder Nina Dittrich angesagt haben, ist am 28. Jänner um 10 Uhr im Hallenbad Floridsdorf. Der Reinerlös des Schwimm-Spektakels kommt Kindern zu Gute, die an der bisher unheilbaren Schmetterlingskrankheit leiden.

Gleich die ganzen 24 Stunden durchschwimmen will "Ironwoman" Manuela Resnik, "Ironman" Sepp Resnik kommt im Prominenten-Finale am 29. Jänner zum Zug. Ebenfalls zum Finale gibt es eine Wasserspringer-Präsentation. Verschiedenste Schwimm-Aktivitäten sind natürlich bereits vorher angesagt. So gehen etwa aktive Leistungsschwimmer auf Rekordjagd in heute nicht mehr zugelassenen Bewerben, prominente Hobbyschwimmer und Wasserball-Mannschaften sollen ebenso für Kurzweil sorgen wie Bewerbe der Wiener Nachwuchsmeisterschaften.

Die Liste der Prominenten, die für das 24-Stunden-Event gewonnen werden konnten, reicht von Austro-Popper Georg Danzer bis zu Ö3-Moderator Rudi Kruspel. Moderiert wird die gesamte Veranstaltung von Udo Huber: Um die 24 Stunden durchzuhalten wird der zehnfache Masters-Meister (2004) auch selbst immer wieder ins Wasser springen und aktiv mitschwimmen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.