ThyssenKrupp verdoppelte Gewinn

3. Februar 2005, 15:29
posten

Vorjahrsergebnis soll 2004/05 bei 41 Mrd. Euro Umsatz überboten werden - Zuwächse vor allem bei Stahl und Autozulieferung

Düsseldorf - Der deutsche Mischkonzern ThyssenKrupp hat seinen Gewinn vor Steuern im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2004/05 mehr als verdoppelt und die Gewinnprognose für das seit Oktober laufende Geschäftsjahr angehoben.

Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft vor Steuern und Anteilen Dritter liege "deutlich über 400 Mio. Euro" verglichen mit 168 Mio. Euro ein Jahr zuvor, teilte ThyssenKrupp am Freitag in Düsseldorf vor Beginn der Hauptversammlung mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt einen Vorsteuergewinn von 361 Mio. Euro vorausgesagt. ThyssenKrupp will seinen ausführlichen Zwischenbericht über das erste Quartal am 14. Februar veröffentlichen.

Optimistischer Ausblick

Für das Gesamtjahr zeigt sich ThyssenKrupp optimistischer als noch im vorigen Dezember. Das Vorjahresergebnis solle 2004/05 übertroffen werden, hieß es nun. Dabei blieben aber die Effekte aus dem Verkauf von Beteiligungen oder Umstrukturierungen unberücksichtigt. Zuletzt hatte sich ThyssenKrupp bloß vorgenommen, das Niveau des Vorjahres zu erreichen. Diese vorsichtige Prognose hatte im Dezember zu kräftigen Kursverlusten an der Börse geführt.

Der Umsatz wird im laufenden Jahr auf eine Größenordnung von 41 Mrd. Euro veranschlagt. Im ersten Quartal hatte er um 20 Prozent auf 10,1 Mrd. Euro zugelegt. Der Auftragseingang stieg um 16 Prozent auf 10,8 Mrd. Euro.

ThyssenKrupp gehe von einer insgesamt weiterhin erfreulichen Geschäftsentwicklung aus. Umsatzzuwächse erwartet der Konzern vor allem beim Stahl und in der Sparte Autozulieferung. Bei den Aufzügen soll vor allem das Asiengeschäft ausgeweitet werden. (APA/Reuters)

Share if you care.