Tele2 will nach UTA auch One schlucken

3. Februar 2005, 14:48
14 Postings

Laut Gerüchten ist der schwedische Telekom-Konzern bereit, 800 Millionen Euro für den Mobilfunker auf den Tisch zu legen

Wien - Der schwedische Telekom-Konzern Tele2, seit kurzem neuer Eigentümer des zweitgrößten österreichischen Telekomunternehmens UTA, will seine Position im heimischen Mobilfunk kräftig ausbauen, berichtet die Tageszeitung "Kurier" in ihrer Donnerstag-Ausgabe.

Demnach gebe es Gerüchte in der Telekom-Branche, wonach die Schweden derzeit mit dem deutschen Energieriesenb E.ON über eine Einstieg reden. E.ON ist durch seine Tochter VIAG mit 50,50 Prozent Mehrheitseigentümer von One, die restlichen Anteile halten Telenor, Orange und TDC.

800 Millionen Euro

Das Kaufangebot von Tele2 soll bei 800 Mio. Euro liegen, so der "Kurier". Tele2 wollte bisher keine Stellungnahme zum kolportierten Deal abgeben. E.ON hatte erst im Vorjahr wiederholt bekannt gegeben, sich von ihren Telekom-Beteiligungen im Ausland trennen zu wollen.

Einen konkreter Zeitpunkt für den Verkauf der One-Anteile wurde allerdings nie genannt. Einem Verkauf müssten auch die anderen Eigentümer zustimmen. Tele2 nutzt bereits jetzt als so genannter virtueller Netzbetreiber (MVNO) die Infrastruktur von One. (APA)

Share if you care.