Medaillenspiegel und "ewige" Bilanz

13. Februar 2005, 14:56
40 Postings
  • Medaillenspiegel
     1. Österreich      3      4      4     11
     2. Kroatien        3      -      -      3
     3. USA             2      1      3      6
     4. Schweden        2      1      -      3
     5. Deutschland     1      -      -      1
     5. Italien         -      2      2      4
     6. Finnland        -      2      -      2
     7. Norwegen        -      1      -      1
     8. Tschechien      -      -      1      1
     9. Frankreich      -      -      1      1
    

  • MedaillengewinnerInnen:

    Super G der Herren:

    Gold: Bode Miller USA 1:27,55
    Silber: Michael Walchhofer AUT 1:27,69
    Bronze: Benjamin Raich AUT 1:28,23

    Super G der Damen:

    Gold: Anja Pärson SWE 1:17,64
    Silber: Lucia Recchia ITA 1:18,09
    Bronze: Julia Mancuso USA 1:18,40

    Kombi der Herren:

    Gold: Benjamin Raich AUT 3:19,10
    Silber: Aksel Lund Svindal NOR 3:20,01
    Bronze: Giorgio Rocca ITA 3:20,08

    Kombi der Damen:

    Gold: Janica Kostelic CRO 2:53,70
    Silber: Anja Pärson SWE 2:55,15
    Bronze: Marlies Schild AUT 2:56,40

    Abfahrt der Herren:

    Gold: Bode Miller USA 1:56,22
    Silber: Daron Rahlves USA 1:56,66
    Bronze: Michael Walchhofer AUT 1:57,09

    Abfahrt der Damen:

    Gold: Janica Kostelic CRO 1:39,90
    Silber: Elena Fanchini ITA 1:40,16
    Bronze: Renate Götschl AUT 1:40,29

    Riesentorlauf der Damen:

    Gold: Anja Pärson SWE 2:13,63
    Silber: Tanja Poutiainen FIN 2:13,83
    Bronze: Julia Mancuso USA 2:14,27

    Riesentorlauf der Herren:

    Gold: Hermann Maier AUT 2:50,41
    Silber: Benjamin Raich AUT 2:50,66
    Bronze: Daron Rahlves USA 2:51,09

    Slalom der Damen:

    Gold: Janica Kostelic CRO 1:47,98
    Silber: Tanja Poutiainen FIN 1:48,16
    Bronze: Sarka Zahrobska CZE 1:48,65

    Slalom der Herren:

    Gold: Benjamin Raich AUT 1:41,34
    Silber: Rainer Schönfelder AUT 1:41,58
    Bronze: Giorgio Rocca ITA 1:42,08

    Teambewerb:

    Gold: Deutschland
    Silber: Österreich
    Bronze: Frankreich

  • Die "ewige" WM-Medaillenbilanz (von Mürren 1931 bis St. Moritz 2003/bei Olympia wurden bis 1980 in Lake Placid auch WM-Medaillen vergeben):
                          GOLD     SILBER   BRONZE    GESAMT
       1. Österreich       77        82       79       238
       2. Schweiz          56        60       50       166
       3. Frankreich       37        45       29       111
       4. Deutschland      31        31       38       100
       5. Italien          18        17       18        53
       6. USA              16        18       27        61
       7. Norwegen         16        17       12        45
       8. Schweden         14         4       11        29
       9. Kanada           11         4        5        20
      10. Kroatien          6         -        -         6
      11. Liechtenstein     5         8        7        20
      12. Großbritannien    4         4        3        11
        . Luxemburg         4         4        3        11
      14. Jugoslawien       1         3        5         9
      15. Spanien           1         -        1         2
        . Australien        1         -        1         2
      17. Finnland          1         2        -         3
      18. Japan             -         1        1         2
        . Polen             -         1        1         2
      20. UdSSR             -         -        2         2
        . Slowenien         -         -        2         2
      22. Tschechien        -         -        1         1
    

    Österreich festigte in Bormio seine Spitzenposition, die USA rückten dank der zwei Goldmedaillen von Bode Miller auf Rang sechs vor und überholten damit die Norweger. Kroatien machte dank dem Dreifach-Gold von Janica Kostelic drei Plätze gut und scheint nun an zehnter Stelle auf.

    Share if you care.