Mit Steinhoff-Abgang auch Apple Österreich ohne Chef

23. Februar 2005, 18:42
posten

Vierer-Team übernimmt interimistische Führung von Deutschland- und Österreich-Geschäft

Mit dem Abgang von Frank Steinhoff als Geschäftsführer von Apple Deutschland ist nun auch der Posten des Apple-Österreich-Chefs vorerst vakant. Nachdem der ehemalige Apple-Österreich-Geschäftsführer Christian Maranitsch im Juli des Vorjahres zu Microsoft gewechselt war, hatte Steinhoff interimistisch auch das operative Geschäft der österreichischen Niederlassung allein übernommen. Davor hatten Steinhoff und Maranitsch die Führung in Österreich gemeinsam wahr genommen.

Vierer-Team

Bis ein Steinhoff-Nachfolger gefunden wird, übernimmt laut Apple interimistisch ein Vierer-Team bestehende aus Tom Busshart, Jan Sperlich, Julia Gildemeister and Isabel Waida die operativen Agenden des ehemaligen Deutschland-Chefs und damit auch die Geschäftsführung in Österreich. In Österreich läuft unterdessen die Suche nach einem Geschäftsführer weiter. Entsprechende Gespräche mit vielversprechenden Kandidaten werden laut Apple schon seit längerem geführt.

Vier Jahre

Steinhoff war - wie berichtet - vier Jahre an der Spitze von Apple Deutschland. Apple zufolge hatte Steinhoff das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen um sich neuen Aufgaben zu widmen. Noch in der Vorwoche hatte sich Steinhoff anlässlich der Vorlage überraschend positiver Quartalsergebnisse der Computerschmiede positiv zum Apple-Ausblick geäußert. (APA)

Share if you care.