Neue "Waffe" der Musikindustrie gegen eDonkey und BitTorrent

23. März 2005, 13:41
66 Postings

Software soll illegale Downloads automatisch überwachen, IP-Adressen sammeln und Klagen erleichtern

Die Firma BayTSP setzt im Kampf gegen illegale Downloads auf einen neue "Waffe". BayTSP war schon bisher im Namen der Musik- und Filmindustrie gegen Raubkopierer vorgegangen, wobei die Firma wie berichtete auch in Österreich tätig wurde.

Überwachung

Nun stellt BayTSP die Software "FirstSource", die eine Trendwende im Kampf gegen P2P-Downloader darstellen soll, vor. In einer Presseaussendung werden zwar nicht allzuviele Details verraten, Kunden sollen aber die Möglichkeit haben, ihre urheberrechtlich geschützten Daten überwachen zu lassen. Die Software "FirstSource" überprüft automatisch, wer welche geschützten Werke erstmals im Netz anbietet und wer diese anschließend downloadet.

IP-Adressen

Die IP-Adressen dieser Nutzer werden dann automatisch in einer "Rechtsverletzungs-Datenbank" gespeichert, damit alle wichtigen Informationen für etwaige Klagen vorhanden sind.

Klagen

Dieser Vorgang kann von den BayTSP-Kunden über den Webbrowser überwacht werden automatisch können Unterlassungsverpflichtungen für die mitprotokollierte Urheberrechtsvergehen ausgedruckt werden – noch bevor der betroffene Nutzer die ganze Datei heruntergeladen hat.

BitTorrent

Mit dieser neuen Maßnahme soll vor allem gegen das BitTorrent-, aber auch das eDonkey-Netz vorgegangen werden. Gerade BitTorrent ist der Musik- und Filmindustrie ein Dorn im Auge, da es in diesem Netzwerk kaum möglich ist gefälschte Files einzuspeisen und zudem die Downloadgeschwindigkeit, da jeder User während des Downloads automatisch auch uploadet, sehr hoch sein kann. (red)

Links

BayTSP

Presseaussendung

Nachlese

Job? Sabotage gegen TauschbörsenuserInnen!

Firma verfolgt digitale Diebe, auch in Österreich– im Monat werden eine Million Drohbriefe verschickt

"Die hartnäckigeren Fälle brauchen halt ein paar auf die Finger – das sind die Klagen" -Universal-Chef Hannes Eder spricht im WebStandard- Interview über illegale Downloads, Fehler der Musikindustrie und den iPod

Anonym Downloaden – P2P-Tauschbörsen schützen zunehmend ihre User – ein Überblick als Ansichtssache

Downloads: Schneller, größer, besser – Aus dem BitTorrent- Netzwerk kann mit unterschiedlichen Clients "gesaugt" werden

  • Die Software "FirstSource" soll illegale Downloads überwachen.
    nild: hersteller

    Die Software "FirstSource" soll illegale Downloads überwachen.

Share if you care.