Wieder mehr Arbeitsplätze in der Werbung in Deutschland

16. Februar 2005, 13:53
posten

Angebote 2004 um 39 Prozent gestiegen

In der Werbung gibt es nach drei Jahren Branchenrezession wieder deutlich mehr Angebote an Arbeitsplätzen. Bei den Werbeagenturen, Medien und werbenden Unternehmen schnellten die Offerten 2004 um 39 Prozent auf rund 3300 Angebote nach oben, teilte der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) am Dienstag in Berlin mit. Im Vorjahr hatte die Dachorganisation in ihrer Stellenangebotsanalyse noch einen Rückgang von 5 Prozent ausgemacht.

Wieder deutlich stärker gefragt sind demnach klassische Werbeberufe wie Grafiker, Texter, Kontakter und Art-Direktoren. "Investitionen in Werbung sind nun wieder eindeutig auf Wachstumskurs", sagte ein ZAW-Sprecher. Der Verband rechnet für 2005 mit einem Plus des gesamten Werbevolumens auf dann rund 30 Mrd. Euro. 2004 waren rund 352.000 Fachleute von Investitionen in Werbung abhängig. (APA/dpa)

Share if you care.